Neuer MAN LKW Euro 5, der Umwelt zuliebe.
 

Fahrschullehrerausbildung

Die Fahrschule Mayer-Graz bietet im Rahmen ihrer ermächtigten Ausbildungsstätte auch die Ausbildung zum Fahr- bzw. Fahrschullehrer an.

Anmerkung: Bei entsprechender Eignung und Engagement ist nach Abschluss der Ausbildung und Absolvierung der staatlichen Fahr(schul)lehrerprüfung eine Anstellung als Fahr(schul)lehrer in der Fahrschule Mayer-Graz unter teilweiser Rückerstattung der Ausbildungskosten möglich.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Fahr(schul)lehrerausbildung bzw. Prüfung:

  • Besitz eines Führerscheines der angestrebten Klasse seit mindestens 3 Jahren.
  • Nachweis der Fahrpraxis: Es müssen 3 Jahre Fahrpraxis nachgewiesen werden. Ausnahme: 1 Jahr Fahrpraxis und 1 "Praxisersatzseminar" je Klasse. Praxisnachweise werden von der Zulassungsbehörde in Form von Kfz‐Versicherungsbestätigungen oder Zulassungsbescheinigungskopien ausgestellt. Bei beruflicher Tätigkeit als Kraftfahrer kann auch eine Bestätigung des Dienstgebers vorgelegt werden. Auch Bestätigungen durch Privatpersonen (Freunde, Familienangehörige) sind möglich, werden jedoch nur anerkannt, wenn ein gemeinsamer Wohnsitz besteht oder bestanden hat. Es ist für jede beantragte Führerscheinklasse ein Praxisnachweis beizubringen.
  • Vertrauenswürdigkeit im Sinne des KFG (keine gerichtlichen Strafen, keine groben Verwaltungsübertretungen z.B. Entzug der Lenkerberechtigung etc.)
  • Reifeprüfungszeugnis (keine B‐Matura) oder den Nachweis der Berufsreifeprüfung (Bei Studienberechtigungsprüfungen entscheidet die Behörde bezüglich der Anerkennung). Für FahrlehrerInnen die mindestens 5 Jahre Praxis nachweisen können, gibt es die Möglichkeit der "Nachsicht" d.h. Befreiung von dem Erfordernis des Besitzes eines gültigen Reifeprüfungszeugnisses, wenn sie während des letzten Jahres und insgesamt mindestens fünf Jahre lang während der letzten acht Jahre als Fahrlehrer tätig waren. Strebt man nicht den Beruf des Fahrschullehrers (er/sie darf Theorie und Praxisunterricht abhalten) sondern nur den Beruf des Fahrlehrers (er/sie darf nur Praxisunterricht abhalten), entfällt das Erfordernis der Reifeprüfung.
  • Mindestanwesenheit bei den Lehrveranstaltungen sowie die erfolgreiche Ablegung der schriftlichen, mündlichen und der praktischen Prüfung (bei der Fahrlehrerprüfung entfällt der schriftliche Teil der Prüfung).

Erforderliche Unterlagen für das Ansuchen bei der Behörde:
  • Kopie der Geburtsurkunde, Kopie des Führerscheins, Kopie des Reifeprüfungszeugnisses oder der Berufsreifeprüfung bzw. des Zeugnisses der Studienberechtigungsprüfung (wenn eine "Nachsicht" der  Reifeprüfung benötigt wird, ist der FahrlehrerInnenausweis und eine Tätigkeitsbestätigung erforderlich)
  • Praxisnachweis/e für die angestrebte/n Klasse/n
  • 2 Passbilder
Ansuchen bei der Behörde:
  • Das Ansuchen um Zulassung zur FahrschullehrerInnenprüfung muss der/die  Fahrlehreranwärter/in bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde (Bezirkshauptmannschaft bzw. Magistrat)  selbst stellen. Die Gebühren für das Ansuchen bzw. die Prüfung werden von der Behörde durch Bescheid vorgeschrieben.
  • Vor der Fahr(schul)lehrerprüfung wird von der Ausbildungseinrichtung eine entsprechende Ausbildungsbestätigung der Prüfungsbehörde (Landesregierung) vorgelegt.

 

Das Ausbildungspaket um € 2299.-  beinhaltet:

Fahrlehrerausbildung für die Klasse B:

  • 330  Lektionen Theorieunterricht (darin enthalten sind sämtliche Seminare wie Berufsrecht, Pädagogik, Unterrichtsdidaktik usw.)
  • 60  Lektionen Praxisunterricht 
  • Prüfungsvorbereitung
  • Prüfungsbegleitung bei der Fahr(schul)lehrerprüfung und Bereitstellung eines Prüfungsfahrzeuges

Nebenkosten:
           

Prüfungsgebühren der Landesregierung, sowie Kosten der Antragstellung     

Informationen über die Kosten für die Ausbildung zum Fahrlehrer für andere Führerscheinklassen sowie die Zusatzausbildung zum Fahrschullehrer bekommen Sie auf Anfrage.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen.

Die nächsten Kurstermine sowie weitere Informationen bekommen Sie auf Anfrage unter  0664/2665088 (Hr. DI Kreunz).